Die Discofamily Hamburg ist seit mehr als 10 Jahren fester Bestandteil des Line ups bei großen House- und Electroevents.

Ob auf der Streetparade in Zürich oder auf der Bacardi B-Live in Kiel am selben Tag, rockten Sie in 2008 u.a. das Ruhr in Love Festival in Oberhausen, das Kazantip Festival in der Ukraine und die Geburtstagsparty des Szene-Möbelhauses "Die Wäscherei" zusammen mit Fedde le Grand & Ida Corr.

Neben ihren Residencies in Hamburg bei den Belle Etage Events, dem H1-Club und dem Familienkombinat (House Party des Jahres 2007/2008, Quelle: Hinnerk) sind regelmäßige Auftritte des Discofamily Aktivs bei Dirty Disco - Kiel, Park Café - München, Sternennacht – Berlin und den Events der Park Projekte und der Wäscherei in Hamburg legendär und nicht mehr wegzudenken.

2009 folgten gemeinsame Clubsets mit Roger Sanchez, Michael Gray, Fedde le Grand, Sebastian Ingrosso, HardRockSofa, Sarah Walker, George Morell, Sophie Alex Baxter, Leroy Thornhill & DJ Chucky.

Auch in 2009 ging es für die Discofamily erneut zum Kazantip Festival in der Ukraine und im Anschluss direkt nach Kiev in den bekannten Hauptstadt-Club Arena. Weiter Stationen des Jahres waren: Weisses Fest Linz - Austria, White White Sands Festival - Norderney, Surfcup - Sylt, Badharzburg, Flensburg, Lüneburg, München, Loom Club - Köln uvm.

Des Weiteren erzielte das Live Projekt der Discofamily zusammen mit dem Pianisten Rob Diamond grosse Erfolge (u.a. Weißes Fest - Linz, Österreich), so dass weitere Live-Gigs in den angesagtesten Clubs in Österreich in diesem Jahr folgen.

Ihrem treffsicheren Gespür für den besten Vocal-, Electro- und Balearic Housesound verdanken sie es, dass im April 2009 nun endlich ihr erster eigener Release auf Kontor Records erschien.

Und was kam wohl eher in Frage als mit einem Remake im frischen Gewand des Welterfolgs „It Just Won’t Do“  zu starten.

Das 3 köpfige Discofamily Produktionsteam, bestehend aus Robert Larsz (roberdo), Jörg Engelke (JFoxJunior) und Tobias Witte, produzierte eine eingängige Nummer in unterschiedlichen Version, die es auf Anhieb schaffte, bis auf Platz 13 der Deutschen Dance Charts, sowie auf Platz 2 der holländischen Downloadcharts zu klettern!

Download z.B. bei I-tunes:
http://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewAlbum?id=308264821&s=143443

Favorite Mix ist der Dub-Mix.

Kurz darauf wurden 2 Remixe der Discofamily nachgeschoben: Der Klassiker "Camisra-Let me show you" im neuen Gewand, sowie ein Remix der neuen Alexander Marcus Single „Guten Morgen“.

So gab es im Mai 2009 bei Volumen 43 der erfolgreichsten Dance-Compilation Deutschlands „Kontor Top of the Clubs“ kein vorbei an der Discofamily.
Neben Markus Gardeweg und David May zeichnet sich die Discofamily für eine der drei CDs verantwortlich, auf der sie eine aktuelle Auswahl aus Ihrem Plattencase präsentieren.

Seit Anfang Juni 2009 hat die Discofamily neben Größen wie Boris Dlugosch, Mousse T., Milk and Sugar und JCA, ihre eigene Radioshow bei dem erfolgreichen norddeutschen Radiosender N-Joy bekommen. Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat laufen dort dann die aktuellsten Club-Kracher mixed und compiled von der Discofamily.

Weitere releases der Discofamily in 2010 sind in konkreter Planung, sowie eine Ausweitung der Radioshow auf Radio Energy und Planet Radio.









 

Newsletter Anmeldung
Du möchtest unseren Newsletter erhalten?! Bitte trage hier Deine Emailadresse für die Registrierung ein.


News